Runde 5 (19/20)

Zum Abschluss des Jahres 2019 trafen sich alle Konkurrenten des UHC Elgg in der Turnhalle Ritschberg.

Nachdem man zuletzt «nur» drei Punkte aus der letzten Runde erspielen konnte, galt es zwei wichtige Siege auf gewohntem Terrain zu holen. Heute nahm sich das Team für einmal vor «Tüüf schüsse, höch günne», ein bekannter Schlachtruf aus Juniorenzeiten. Dies ist eine Reaktion auf das vergangene Wochenende, als man reihenweise Schüsse über oder neben den Kasten setzte.

UHC Elgg vs. Hurricanes Glarnerland  (8:4)

Das Spiel gegen die Hurricanes aus dem Glarnerland war das Eröffnungsspiel des Sonntagmorgens. Dies merkte man deutlich an der Art des Spiels. Die Elgger hatten das Spiel im Griff, jedoch gelang es dem Heimteam nie richtig wegzuziehen bzw. sich einen beruhigenden Vorsprung zu erarbeiten. Klar war aber allemal, wer das Geschehen in der Hand hatte. Mit viel Ballbesitz und Geduld konnte man den Gegner auf Distanz halten. Wunderschön zu sehen war in diesem Spiel wieder, dass man verschiedene Freistoss Varianten anwandte und auch verwandeln konnte, wie zum Beispiel die «4er- Chette» bei welcher der ehemalige Coach Langenegger direkt vom Punkt ins Schwarze traf.

Barracudas Romanshorn vs. UHC Elgg (7:9)

Nach einem Spiel Pause stand noch das Spiel gegen die Romanshorner an. Schon vor dem Spiel war uns klar, dass uns ein physisch starker Gegner erwarten wird. Den Erwartungen entsprechend wurde es dann ein ruppiges Spiel, welches aber zu keiner Zeit unfair war. Schnell einmal konnten die Elgger einen Vorsprung erarbeiten. Doch gleich zweimal als die Barracudas ein Tor erzielten, gelang es ihnen direkt nach dem Bully nachzudoppeln. Das brachte die jungen Elgger jedoch nicht aus der Ruhe man konnte erfolgreich wieder zurückschlagen. Gegen das Ende der zweiten Halbzeit musste die Büezertruppe sich gegen vier Romanshorner ohne Torhüter beweisen. So kamen die Kontrahenten bis auf ein Tor ran. Hierbei fiel vor allem der Shooter mit der Nummer 7 auf. Mit dem letzten Schuss ins leere Tor konnte man dann trotzdem noch alles klar machen.

Zwei Siege ohne zu Glänzen vor den heimischen Zuschauern. Vier wichtige Punkte zum ersten Advent. Und viel zu tun während der Winterpause.

Vielen dank an alle Zuschauer und Helfer für einen geglückten Sonntag aus sportlicher Sicht!

#25